Lena Neudauer – Uraufführungen beim Moselmusikfestival

Oktober 2018 – „Ein Forellenteich“ so heißt das Programm, dessen Kernstück Schuberts Forellenquintett bildet. Dieses wurde durch neue Kompositionen, aus fünf Ländern, über den zweiten Satz erweitert. Damit reiste das Quintett um Lena Neudauer (Violine), Wen Xiao Zheng (Viola), Danjulo Ishizaka (Violoncello), Rick Stoijn (Kontrabass) und Silke Avenhaus (Klavier) durch Deutschland. Die Uraufführung dieses Programms war am 2.10. in Trier. Es folgten weitere Konzerte in Bad Urach, Heidenheim und Bruchsal. Die Presse schreibt: „Die kraftvolle Lebendigkeit […] war absolut packend.“ (GEA, 6.10.18)

Silke Avenhaus sprach mit Martin Möller über das neue Programm.

Das Programm erscheint demnächst als CD bei CAvi.

Bild: Oliver Vogel