Alexandra Conunova beim Martha Argerich Festival und den Rathauskonzerten Hamburg

Juli 2018 – Gleich dreimal war Alexandra Conunova in Hamburg zu Gast: Auf Einladung von Martha Argerich konzertierte sie in der Laeiszhalle Hamburg bei Ravels Sonate für Violine und Violoncello sowie Mozarts Klavierquartett Nr. 1 g-Moll KV 478 und Schumanns Klavierquintett Es-Dur op. 44.
Zudem spielte sie beim 1. Rathauskonzert (Open Air) der Hamburger Syphoniker Bruchs Violinkonzert unter Leitung von Shiyeon Sung. Die Welt (07.07.2018) urteilte: „Mit vollem Ton, bewundernswerter Wandlungsfähigkeit und Musikalität schwebte die 30-Jährige von einem melodischem Ohrwurm zum nächsten.“