Matthias Kirschnereit mit meisterhaften Brahms Klavierkonzert Nr. 2 bei BASF

Januar 19 – Die Zeitung titelt „Matthias Kirschnereits Meister-Solo“ zu seinem Auftritt mit der Staatsphilharmonie Rheinlandpfalz mit dem monumentalen Klavierkonzert Nr. 2 von Johannes Brahms. Matthias Kirschnereit „spielt irgendwie uneigennützig, hell, mit klarem Verstand und jener musikalischen begründeten Selbstverständlichkeit, die den Meister macht.“  (Die Rheinpfalz, 18.1.2019, Sigrid Feeser)

Neben den Konzerten mit Brahms Klavierkonzert Nr. 2 gastierte Matthias Kirschnereit ebenfalls mit der Staatsphilharmonie am 19. Januar in Villingen-Schwenningen mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 4.

Die Zeitung schrieb: „Matthias Kirschnereit lässt vom ersten Satz an seinen dezenten Stil und seinen transparenten Anschlag hören. Er trifft den jeden Pomp vermeidenden klassischen Ton; er lässt eine spielerische Konzentration spüren, der fast keine Anstrengung anzumerken ist; und er strahlt bei aller perlenden Virtuosität einen Ruhe aus, die ebenso faszinierend wirkt wie seine auf das Feinste ausgefeilte Spieltechnik.“(Villingen-Schweninngen, Südkurier 22.1.2019)